Gliederung:
1. Vorstellung der Krisenhilfe e.V. Bochum
2. Wie und warum wirken Opiate: Das Endorphin-System
3. Störungen durch Opiate
4. Zahlen zum Opiatgebrauch in Deutschland
5. Kurze Geschichte der Opiatersatzstoffbehandlung
6. Normativer Rahmen der Opiatersatzstoffbehandlung in Deutschland: BtMG, BtMVV, Leitlinie BÄK, RMvV
7. Zahlen zur Opiatersatzstoffbehandlung in Deutschland
8. Opiatersatzstoffbehandlung konkret (1): Auszug aus dem medizinischen Jahresbericht der Methadonambulanz Bochum
9. Die Bandbreite der Anwendung der Opiatersatzstoff-Behandlung erfordert ein Stufenmodell der Behandlung
10. Opiatersatzstoffbehandlung konkret (2): Der Behandlungsalltag bestimmt das Behandlungsergebnis
11. Opiatersatzstoffbehandlung konkret (3): Bonn – mehr als 300 PatientInnen werden durch einen Arzt substituiert
12. Behandlung nach dem SGB V – Schadensminimierung – Sucht auf Rezept
13. Zusammenfassung
14. Ausblick
15. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie …:
Information zu den Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen der Substitutionsmittel
16. Anhang: Spiegelartikel 1/2010: unmöglicher Spagat

Gutes Statistisches Material: 201002112-vortrag-dr-elsner